Rückwandbau

Auf dieser Seite finden Sie eine kurze Anleitung, wie ich meine Rückwände baue.


Auf den Bildern zu sehen sind der Bau einer 1-teiligen Rückwand für ein ExoTerra-Terrarium von 90 x 60 cm und einer 2-teiligen Rückwand für ein ExoTerra-Terrarium von 60 x 45 cm.

 

 

Zunächst werden Styroporplatten von 3 cm Stärke auf das gewünschte Maß zugeschnitten. Dann wird aus 1-2 cm dicken Styroporplatten die Plateaus gefertigt. Aufgeklebt wird mit Styroporkleber.

Nachdem der Styroprkleber gut durchgetrocknet ist, wird Bauschaum in den Ritzen aufgetragen. So werden später die Konturen besser geformt.

Im nächsten Arbeitsschritt wird der meiste Teil des Bauschaums mit einem scharfen Cuttermesser wieder entfernt. Ebenso mit einem scharfen Messer Konturen in das Styropor schneiden, damit es optisch wie Steinfelsen aussieht.

Anschließend mit einem Heißluftfön sie Konuren etwas abrunden. (Wichtig: Beim Fönen entstehen giftige Dämpfe. Daher unbedingt im Freien arbeiten!)

Jetzt kann mit dem Beschichten begonnen werden.

Dazu wird folgende Mischung angerührt:

500 g Fliesenkleber, flexi

100 g Spielsand

ca. 30-60 g (nach Wunsch) Oxidpulver (ich verwende ziegelrot, ocker oder schwarz)

ca. 200 ml Wasser

Diese Beschichtung wird mindestens 3 Schichten aufgetragen. Immer gut durchtrocken lassen, ansonsten gibt es unschöne Risse.

Im nächsten Arbeitsschritt werden die Rückseiten und Kanten mit Abtönfarbe schwarz gestrichen. Idealerweise 2 x evtl. 3 x.

 

Danach wird im letzten Arbeitsschritt noch seidenmatter Klarlack aufgesprüht. Dieser trocknet sehr schnell, muss aber ein paar Tage gut ausdünsten.

 

Nun können die Rückwände eingesetzt werden.

Das Endergebnis sieht dann so aus:

Weitere Ideen zur Rückwandgestaltung finden Sie unter Reptilienzimmer.

 

Hier noch ein kleines Beispiel, was sonst noch aus Fliesenkleber hergestellt werden kann. Es handelt sich um eine kleine Höhle, die ich aus der Verpackung eines Terrarien-Thermometers gefertigt habe. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!